Unser Service

Neue Führerscheinklassen

Wie Ihr bestimmt schon erfahren habt, gilt ab dem 19. Januar 2013 eine neue Führerscheinregelung. Dabei ändert sich mehr als nur die zulässige gedrosselte Leistung. Wir möchten Euch kurz darüber informieren, bei weiteren Fragen - auch bei Kauf eines neuen Motorrades als Führerscheinneuling - beraten wir Euch natürlich gern persönlich.

Klasse A2 (Leistung gedrosselt)

Diese entspricht der bisherigen Klasse A (beschränkt). Führerscheinneulinge der Klasse A werden 2 Jahre auf die Klasse A2 beschränkt, Einsteiger mit einem Alter von 25 Jahren werden nicht beschränkt (Direkteinstieg).
Definitionen:
  • max. 35 kW Leistung
  • minimales Leistungsgewicht von 0,2 kW/kg
    (bei 35 kW muss ein Motorrad mindestens 175 kg wiegen)
  • ab 18 Jahre
Neuerungen:
  • Anheben der Leistung von 25 kW (bei 0,16 kW/kg) auf 35 kW (bei 0,2 kW/kg)
  • Vorbesitzer der Klassen 3 oder 4 die vor dem 1. April 1980 gemacht haben, können eine verkürzte praktische Prüfung für die Klasse A2 machen.

Klasse A1 (Leichtkraftrad)

Diese entspricht der bisherigen Klasse A1 (vormals Klasse 1B).
Definitionen:
  • max. 125 cm3 Hubraum (Leichtkrafträder)
  • max. 11 kW Höchstleistung
  • minimales Leistungsgewicht 0,1 kW/kg
    (ein 11 kW starkes Leichtkraftrad muss demnach mindestens 110 kg wiegen)
  • ab 16 Jahre
Neuerungen:
  • Wegfall der Limitierung auf 80 km/h
  • Einführung des Leistungsgewichtes von 0,1 kW/kg
  • Führerscheine die vor dem 1. April 1980 ausgestellt wurden (Klasse 4), dürfen ebenfalls offen gefahren werden

Klasse AM (Moped)

Hier ändert sich nichts, nur der Name ist neu. Die Klasse AM entspricht der bisherigen Klasse M (vormals Klasse 4) und wird von der Klasse B (vormals Klasse 3) für PKW mit eingeschlossen.
Beschränkungen:
  • max. 50 cm3 Hubraum
  • max. 45 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • bei Elektroantrieb max. 4kW Leistung
  • ab 16 Jahre
  • wenn das Fahrzeug vor dem 31.12.2001 in Betrieb genommen wurde, dann ist eine max. Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h bei max. 50 cm3 zulässig.
Neuerungen: keine
 

KawasakiRENT®

Kawasaki W800 Ab sofort auch wieder Bike fahren ohne Kaufzwang, ein Wochenende oder oder eine ganze Sparwoche.
Aktuell könnt Ihr bei uns die Kawasaki W800 für den Wochenendausflug oder eine ausgedehnte Testfahrt mieten.
Und was kostet mich die Maschine?
Wochenendtarif: 249,- € (inkl. 600km)
Sparwoche: 249,- € (inkl. 900 km)
extra Kilometer: 0,35 € pro km



Zubehör & Accessoirs

Ihr wollt Euer Bike individueller gestalten? Wir helfen Euch dabei!



Ihr findet bei uns das passende Accessoir für Euer Bike, egal ob Auspuff, polierte Felge oder ein Verkleidungsteil.
Ausserdem führen wir diverses Reisezubehör von Lenkertaschen bis zum Koffersystem. Fragt einfach nach.


Natürlich bieten wir Euch einen kompletten Werkstattservice durch ein geschultes Team, darunter verstehen wir:
- Inspektionen aller Modelle der vertriebenen Marken
- Reparaturen aller Art, vom Rahmen, über Motor, etc.
- Verwendung von Originalteilen der Hersteller
- Verwendung hochwertiger Schmierstoffe
- Reifenservice im eigenen Hause
- TÜV/DEKRA-Abnahmen, dreimal in der Woche
- Umbauten an Eurem Bike, umfangreiche Umbauten im Winter
- Leistungsumrüstungen der Motoren
- Lackierarbeiten über Partnerfirmen
- Polierarbeiten an Felgen und anderen Teilen
- und natürlich Abhole- und Bringeservice auf Wunsch
Gerne kalkulieren wir mit Euch vor dem Werkstattbesuch die anfallenden Kosten.